Amalgamfreie Füllungstherapie

Oberstes Ziel einer Füllungstherapie sollte es immer sein, die Karies vollständig, aber zahnsubstanzschonend zu entfernen. Das heisst mit anderen Worten, nur so viel Zahnsubstanz entfernen wie unbedingt nötig und soviel Zahnsubstanz erhalten, wie möglich.
Die entfernte Zahnhartsubstanz wird anschliessend durch geeignete, möglichst ästhetisch - zahngleich aussehende Füllungsmaterialien ersetzt.
In unserer Praxis bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten der Restauration eines kariösen Zahnes an:

  • Lichtpolymerisierte Füllungen mit modernsten Materialien der Nanotechnologie
  • Inlays aus Keramik und Gold

 

Welche Technik am sinnvollsten ist, muss im Einzelfall entschieden werden.
Vereinfacht lässt sich hier sagen:
Bei geringem Verlust an Zahnhartsubstanz kann mit lichtpolymerisierten Füllungen eine dauerhafte Restauration erreicht werden, die optisch von der natürlichen Zahnsubstanz kaum zu unterscheiden ist.
Bei grösseren Defekten raten wir zu Inlays, da sie in diesem Fall grössere Belastbarkeit und längere Haltbarkeit garantieren.