Zahnfleisch-Behandlung (Parodontal-Behandlung)

Viele Menschen erkranken an Parodontitis ohne es zu wissen. Im Anfangsstadium leiden sie vielleicht nur unter Zahnfleischbluten und Mundgeruch.
Bei der jährlichen Kontrolluntersuchung wird die Erkrankung dann allerdings erkannt und der Patient mit den möglichen Folgen einer unbehandelten Parodontitis konfrontiert.
Hier nur einige Fakten:

Unbehandelte Parodontitis beeinflusst Diabetes negativ.
Unbehandelte Parodontitis erhöht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.
18% aller untergewichtigen Frühgeburten sind auf parodontale Erkrankung der Mutter zurückzuführen.

Wir bieten unseren Parodontitis-Patienten ein umfassendes Therapiekonzept an, das speziell auf jeden einzelnen Fall abgestimmt wird.
Im Einzelfall umfasst dieses Konzept mehrere Sitzungen:

  • Erstgespräch mit Pflegeempfehlung und Ernährungsratschlägen
  • grosse Reinigung und DNA-Sondentest zur Keimbestimmung
  • Nachreinigung und Kontrolle des bisher erreichten Erfolges
  • Reinigen der Zahnfleischtaschen und Wurzeloberflächen unter dem Zahnfleisch, Verordnung von Antibiotika zur Keimreduzierung oder schmerzfreie Anwendung unseres Soft-Lasers (PACT), ebenfalls zur Keimreduzierung.
  • Alle Parodontose-Patienten werden in unser Recall - (Wiederbestell-)System aufgenommen und regelmässig zur Nachkontrolle und Nachreinigung einbestellt.

 

Durch Disziplin bei der Mundhygiene und regelmässige PZR (Professionelle Zahnreinigung) können Menschen jeder Altersgruppe ihr Zahnfleisch nach einer Parodontitisbehandlung gesund erhalten.

Wir helfen Ihnen dabei!